Spotlight läuft Amok

Gerade in letzter Zeit hatte ich häufig mit diversen Spotlight-Fehlern zu kämpfen. Einmal wollte die Indizierung kein Ende finden und dauerte angeblich mehrere Wochen. Ein anderes Mal fing Spotlight alle paar Minuten an zu indizieren, brach dann aber einfach ab. Zwei Symptome mit unterschiedlich Ursachen und anscheinend war es nur Zufall, dass sie gehäuft und zeitlich nah beieinander auftragen.
Der erste Fehler ließ sich durch Apples Supplemental Update beheben. In meinem Fall war es die Version für OS X Lion 10.7.5. Das gleiche gibt es aber auch für OS X Mountain Lion 10.8.2. In beiden Fällen kann sich der Spotlight-Fehler auch auf Time Machine Backups auswirken.
Die Ursache für das immer neu startende Indizieren lag wo ganz anders. Hier brachte das Supplemental Update nichts, sondern es mussten alte Spotlight Plugins entfernt werden. In diesem Fall Office und iWeb. Meine Vermutung: eines (oder beide) davon funktioniert nicht mehr unter Mountain Lion. Z.B. weil es nicht 64-bit-fähig ist. Nach dem Löschen der Plugins aus /Library/Spotlight und einem Neustart lief alles wieder rund.

„Gut Holz“

Natur trifft Technik. Mit den Echtholz Backcovers von Monolith wird jedes iPhone 4(s) zum Unikat. Das Holz fühlt sich sensationell an, liegt sehr angenehm in der Hand und ist dazu noch bedeutend robuster als das original Glas. Jetzt muss ich mich nur noch für eine Holzsorte entscheiden. Wood iPhone backs by Monolith.

Android Phones und deren OS-Support

So schaut’s aus. Interessante Studie über die OS-Version, die nach einer gewissen Zeit noch auf Android Geräten verwendbar ist. Im Vergleich zum Ur-iPhone, das Ende 2010 immer noch problemlos die damals aktuelle iOS Version nutzen konnte, lagen die meisten Androiden zwei bis drei Versionen zurück. Teilweise war das OS eines solchen Smartphones schon bei erscheinen des Gerätes veraltet. Da hätte ich irgendwie keine Lust drauf.

the understatement: Android Orphans: Visualizing a Sad History of Support.

Herald für Apple Mail – ein Must Have

Wer Growl mag, wird Herald lieben.
Es ist ein Benachrichtigungssystem im Growl-Stil, das eingehende Mails signalisiert. Dabei ist sehr fein einstellbar welche Informationen im Benachrichtigungsfenster auftauchen, wie sie aussehen und welche Ordner aus dem Mailprogramm überwacht werden sollen. Über kleine Buttons ist es sogar möglich die Mail direkt zu beantworten, als gelesen zu markieren oder zu löschen. Genial!
Der Entwickler Erik Hinterbichler gibt sich außerdem viel Mühe das Programm stets an die neuesten OS Versionen anzupassen.

In Erinnerung an Steve

Tatsächlich hat mich der Tod von Steve Jobs heute mehr bewegt als ich gedacht hätte.
Ein großartiger Visionär ist von uns gegangen und ich muss feststellen, dass diese Person in meinem Leben eine erstaunlich große Bedeutung hatte. Mein komplettes Arbeitsleben und auch viele private Elemente sind in irgendeiner Form mit dem Schaffen und Dasein dieses Menschen verbunden.
Ein ganz besonderes Ereignis war sicher ein persönliches Treffen mit ihm vor einigen Jahren. Danke, liebes Schwesterlein, dass wir damals nach Palo Alto gefahren sind.
Ohne Steve Jobs wäre alles etwas ärmer. Es wäre alles etwas komplizierter und weniger schön. Seine Designs und Ideen haben mich bewegt und ich werde ihn vermissen.

Stay hungry. Stay foolish.

Ramblings o‘ Techie: OS X Lion not creating a local home folder for network users

OS X Lion not creating a local home folder for network users

Update: 8/19/11

Apple released 10.7.1 yesterday, so I’m curious to see if it resolves these issues with network accounts. I’ll have a chance to test it next week and will update this with what I find. If you’re ready this and already tried it please leave a comment as to whether or not it works for you

Original Post

I use local home folders for the Mac users I manage, but the Macs are bound to Active Directory for the user accounts. In OS X 10.7 Lion this seems to be far from complete. First I couldn’t get logged in with a network account, which required a workaround. Then after getting in, another error said the „The home folder for user xxxxxx isn’t located in the usual place or cannot be accessed“. This has worked fine in 10.4-10.6 but is now broken in 10.7. The problem appears to be related to OS X Lion having bugs with creating mobile accounts. By unchecking „Create mobile account“, the home folder issue disappears. Supposedly I see a lot of talk of a 10.7.2 update fixing this problem, but since that update is in beta and not available to the general public that doesn’t do much good. If you don’t know where to go to uncheck the mobile account box, here’s a walkthrough:

1. Open System Preferences

2. Go to User & Groups

3. Click Login Options in the lower left. You may have to authenticate first by clicking the lock icon in the lower left.

4. Under Network Account Server, click Edit

5. Select your domain, then click Open Directory Utility

6. Select Active Directory, then click the pencil to edit

7. Click to Show Advanced Options

8. Under User Experience you will see „Create mobile account at login“. Uncheck this box

9. Click OK

10. Close your windows

11. Reboot and log in like normal

via Ramblings o‘ Techie: OS X Lion not creating a local home folder for network users.